kunst

"Nach der WindArt ist vor der WindArt"

 

Die WindArt 2015 geht langsam zu Ende. Mit dem Herbstdrachenfest, 2. - 4. Oktober 2015, endet die WindArt in Travemünde.  Da ja auch 2016 wieder eine WindArt stattfinden wird, dann bereits die 8. , gibt es im Oktober gleich einen Mitglieder-Workshop mit Künstlern! Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen am Samstag, 10. Oktober 2015, 17 Uhr, Restaurant Marina, Travepromenade (ehem LYC), am Workshop teilzunehmen!

Als Unterstützer konnten wir die Lichtkünstlerin Gisela Meyer-Hahn (atelier farbton, Pinneberg), den Bildhauer Rolf Stahr (Münster) und Arne Lösekann (Künstler und Kurator, Hamburg) gewinnen.

Wir wollen gemeinsam Ideen und Eckpunkte für das nächste Jahr erarbeiten, damit es wieder eine interessante WindArt 2016 wird.

Wir freuen uns auf möglichst viele Teinehmer!

Schon mal vormerken: Zum Jahresausklang haben wir für unsere Mitglieder eine Besichtigung mit Führung durch das neue Hansemuseum geplant. Termin: Freitag 20.11.2015, 13 Uhr, Hansemuseum Lübeck.
Anmeldungen sind ab sofort beim Vorstand möglich, oder unter 04502/307296 Fritz Toelsner.

 

Workshop-Teilnehmer:

Rolf Stahr

"Wellenreiter"                                                  

wellenreiter_ganz_web.jpg  07 L1003858aa

In der Bildhauerwerkstatt Rolf Stahr entstehen statische und bewegliche Skulpturen.
Die bevorzugten Materialien sind Stein und Metall. Verschiedene Metalle mit teilweise oxidierten Oberflächen
und unterschiedliche Steine erzeugen eine klare natürliche Farbigkeit. Oberflächenstrukturen verbinden sich mit
organischen Formen und sanfter Bewegung.

Die Skulpturen und Windspiele sind für den Außenbereichkonzipiert.

 

Gisela Meyer-Hahn

"Windbake"

m-h_l1260411bearbeitetabearb.jpg  m-h_l1260346bearbeitetabearb.jpg

Phänomene, ihre Wirkung und ihre Wechselbeziehungen miteinander faszinieren mich. Unter ihrem Einfluß plane und realisiere ich Objekte für Räume unseres Lebens.

 

Arne Lösekann

selber:::schuld
multimediale installation

position-02.jpg  ich-08_klein.gif

vom hamburger jung (*1977) zum internationalen stadtnomaden
quasi auf dem segelschiff der eltern -andros 25fuss- aufgewachsen – zur schulzeit die hafenstrasse vor der haustür – die wiedervereinigung zu beginn der pubertät – so geprägt, bereiste er als kind der globalisierung südamerika, europa und asien auf eigene faust mit dem fahrrad – 2006 abschluss des architekturstudiums an der hcu-hamburg

 

...und unsere Mtglieder

 

Verein für Kunst und Kultur zu Travemünde e.V.

Adresse: Trelleborgallee 2 (Maritim) - 23570 Travemünde

info@kunst-kultur-travemuende.de - Telefon: 04502/844997